In der Tiefe

In der Tiefe des Loches,
das der Schwarze Hund mir gräbt,
gibt es keine Worte mehr
und kein Fühlen
alles Wollen und Können
gerät außer Sicht und Reichweite.

Gedanken drehen im Kreis
sind nicht zu greifen
ziehen mich mit hinein.

Ich bin machtlos
zerfließe im grauen Nebel
weiß nichts mehr
bin nicht mehr da

Back to Top
%d Bloggern gefällt das: