Rühr mich nicht an

Tage
an denen meine Haut
aus Sehnsucht besteht
und Tränen
durch meine Adern fließen.

Rühr mich nicht an
ich löse mich auf.

Kommentare

  1. Deine lyrische Texte gehen mir sehr nah. Gerade das hier … ja, das kenne ich so gut, das Gefühl. In beide Richtungen: Zu Glückseligkeit hin ebenso wie zur totalen Auflösung im Schmerz. Danke dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.