Sehnsucht, undefiniert

Sehnsucht, undefiniert.

Das Meer kommt darin vor
eine Hand in meiner
und vertrautes Schweigen.
Der Rest bleibt vage
mein Herz trägt nicht mehr.

Melancholie weht sacht im Sommerwind.

Back to Top
%d Bloggern gefällt das: